Mitstreiter gesucht: Never host alone. Warum Teams bei uns weniger zahlen

Im Art of Hosting arbeiten wir nie alleine: „Never host alone“ ist einer unserer Grundsätze. Als Anreiz dafür haben wir auch für das Training die Preise so gestaffelt, dass sich Gruppen ab drei aus einer Firma oder einem Team Geld sparen. Dahinter verbergen sich unterschiedliche und ganz praktische Gründe:

AoH Wien 2018 - Hostingteam
AoH-Training Wien 2018 — auf keinen Fall allein: 3 Hosts, 1 Steward, und 2 wunderbare Lehrlinge!
„Mitstreiter gesucht: Never host alone. Warum Teams bei uns weniger zahlen“ weiterlesen

Practitioners‘ Day: Heißt die neuen Hosts willkommen!

AoH Yspertal Training Übung

Das kommende AoH-Training vom 11. – 14. November in Wien findet nicht im luftleeren Raum statt: Rundherum gibt es schon viele Praktizierende, Österreich ist dafür ein besonders fruchtbarer Boden. Euch alle, die ihr Teil davon seid, laden wir zum Practitioners‘ Day am dritten Tag, am 14. November, ein. Lernt die neuen Hosts kennen, taucht ein in die Energie des Trainings und lasst euch hosten!

„Practitioners‘ Day: Heißt die neuen Hosts willkommen!“ weiterlesen

Mehr über unser Team: Von Stewards und Apprentices

Unser ursprüngliches Hosting Team waren wir vier: Holger, Mischa, ich und Bob als Steward. Jetzt haben wir uns noch um die zwei Apprentices Marika und Johannes erweitert. Stewards, Apprentices – lauter Begriffe aus dem AoH-Slang, die ich hier erklären möchte.

Stewards sind eine Gruppe von Hosts, die die Älteren – nicht unbedingt nach Lebensalter, sondern gemessen an der Erfahrung mit AoH – sind. Viele davon sind noch aus der Gründergeneration und daher seit den Nullerjahren dabei. Einige sind später dazu gestoßen und zählen mittlerweile auch zu den „alten Hasen“ der Szene.

„Mehr über unser Team: Von Stewards und Apprentices“ weiterlesen

AoH-Training: Warum wir es wieder tun

Seit unserem Training in Yspertal im Frühjahr sind einige Monate vergangen, der Sommer ist ins Land gezogen – und wir bereiten gerade wieder ein Art of Hosting-Training vor. Und das, obwohl es in Vorarlberg gerade eines gab, die Schweizer eines vorbereiten und auch Belgien für den Herbst wieder eine Ausbildung anbietet. Warum da auch noch ein Training in Wien?

Die Gespräche im Viererteam – Holger, Mischa, Bob und ich – haben vor dem Sommer angefangen. Und da war bald klar, dass es – mehr denn je – Räume braucht, in denen sich Menschen auf Augenhöhe begegnen können, sich zuhören und austauschen und auf einer solch soliden Grundlage nächste Schritte und Entscheidungen vorbereiten.

Wir wollen uns für das Wiener Traininig kein Spezialthema vornehmen, weil wir spüren, dass es qualitätsvolle Gespräche überall braucht: In Unternehmen, Familien, Vereinen, Kirchen, der Politik, in NGOs wie auch in Dörfern oder Stadtvierteln.

„AoH-Training: Warum wir es wieder tun“ weiterlesen